Bedingungen für Gesuche

Link mailen Drucken

     

  • Projekte der Pflegeforschung und Pflegewissenschaft
  • Projekte der Forschungsanwendung / wissenschaftlich begleiteten Praxisentwicklung / posttertiären Bildung in der Pflege
  • Projekte zur Förderung der wissenschaftlichen Ausbildung in der Pflege
  • Veranstaltungen und Publikationen, die diesem Zweck dienen
  • Schaffung von Förderprofessuren an Hochschulen (Universität und Fachhochschulen)
  • Förderung des pflegewissenschaftlichen Nachwuchses
  • Personen und Institutionen, die sich auf dem Gebiet der Pflegewissenschaft und Pflegeentwicklung in besonderer Weise verdient gemacht haben
  •  

Welche Projekte und Gebiete kann die Stiftung unterstützen?

Projekte der Pflegeforschung und Pflegewissenschaft werden vom wissenschaftlichen Beirat der Stiftung beurteilt.

Förderungsarten Forschungsschwerpunkt

Bedingungen für die Gewährung einer Unterstützung

  • Das pflegerische oder interdisziplinäre Projekt (gem. Ziffer I-III) wird von einer Person geleitet, welche ihren Wohnsitz in der Schweiz hat und pflegewissenschaftlich ausgebildet (ab Masterdegree) ist .
  • Das Projekt (gem. Ziffer I-III) lässt Ergebnisse erwarten, die einen Beitrag zur Verbesserung der Pflege der in der Schweiz lebenden Bevölkerung leisten; oder: die einen Beitrag zur Entwicklung der Pflegewissenschaft in der Schweiz leisten
  • Das Projekt (gem. Ziffer I-III) entspricht bzgl. Wissenschaftlichkeit dem „state of the art“
  • Das Projekt (gem. Ziffer I-III) erfüllt ethische Kriterien (bei Forschungsprojekten: Entscheid Ethikkommission)
  • Das Projekt (gem. Ziffer I-III) greift für die Schweiz relevante Fragestellungen in Pflegepraxis oder -Bildung auf
  • Die Autorin einer unterstützten Publikation gem. Ziffer IV ist pflegewissenschaftlich ausgebildet
  • Veranstaltungen gem. Ziffer IV werden von Organisationen der Pflege zumindest ideell unterstützt oder sind das Ergebnis von Projekten gem. Ziffer I-III
  • Bewerberinnen für eine Förderprofessur gem. Ziffer V haben graduiert (PhD in Pflegewissenschaft) und sind in der Schweiz wohnhaft
  • Unterstützte Personen gem. Ziffer VI sind Schweizer Bürgerinnen; ausnahmsweise kann die Stiftung auch Personen anderer Nationalität berücksichtigen, die in der Schweiz angestellt und/oder wohnhaft sind
  • Unterstützte Personen gem. Ziffer VII sind Schweizer Bürgerinnen oder in der Schweiz wohnhaft, Institutionen gem. Ziffer VII sind in der Schweiz registriert
  • Die formalen Kriterien für die Gesuchstellung gem. Ziffer I-VII werden eingehalten
Stiftung Pflegewissenschaften Schweiz Logo

St. Alban-Vorstadt 69
CH-4052 Basel

Basler Kantonalbank Konto
IBAN: CH51 0077 0016 5442 4951 1